Aufsätze über Aikido

© Rolf Brand, 8. Dan Aikido. Alle Rechte, auch das der Übersetzung, ausdrücklich vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verfassers gestattet.

Was ist Aikido?

Es ist unmöglich, Bedeutung und Umfang des AIKIDO mit Worten zu erklären, denn man kann es im wahrsten Sinne des Wortes nur unter Anleitung eines Lehrers und in Zusammenarbeit mit einem Partner „begreifen“. Da jedoch viele „Suchende“ am Anfang ihrer „Wanderung“ eine...

mehr lesen

Der Weg des Aiki

Stufe um Stufe auf dem Weg Der Weg des Aiki zwingt die Ausübenden zur Kooperation, denn das erfolgreiche Studium der Elemente, Techniken und Prinzipien ist nur möglich, wenn mindestens zwei Menschen bereit sind, die ihnen wechselseitig zugeteilten Rollen des Uke...

mehr lesen

Klassisches Aikido ist Wahrhaftigkeit und Bindung

Auf ihrer Suche nach Wahrheit und Klarheit wird von Aikidoka immer wieder die Frage gestellt, was „klassisches Aikido“ eigentlich ist. Da mich diese Frage auch beschäftigt hat, möchte ich sie aus persönlicher Sicht beantworten. Dabei ist mir natürlich klar, dass das...

mehr lesen

KI – die geistige Energie im Aikido

Die Wirksamkeit des Aikido beruht auf einem starken Willen als lenkender Kraft (Ki) und dem Vermögen, Gedanken und Handlungen in Harmonie (Ai) zu vereinen. Erscheint die Interpretation der Begriffe Do (Weg) und Ai (Harmonie) noch verhältnismäßig einfach, so trifft...

mehr lesen

Grundlagen des Aikido

Die Elemente sind Bausteine der Techniken • Kamae (Stellung, Position) • Shisei (korrekte Körperhaltung) • Ma­ai (harmonische Distanz) • Sabaki (Bewegung) • Tegatana (Schwerthand) • Hara bzw. Seika­tanden (Körperzentrum) • Kuzushi (Gleichgewichtsbrechung) • Suki...

mehr lesen

Empfehlungen für den Weg des Aiki

Das primäre Ziel des Aikido ist nicht der perfekte körperliche Vollzug wirksamer Selbstverteidigungstechniken zur Abwehr unbewaffneter und bewaffneter Angreifer. Vielmehr ist das technische Lehrsystem ein "Werkzeug" zur Formung und ganzheitlichen Schulung des Aikidoka...

mehr lesen

Die Meister-Schüler-Beziehung

Es gibt nichts, woran man besser erkennen kann, ob man ganze Liebe habe, als Vertrauen! Meister Eckhart (1260-1327) Fragt man Aikidoka nach dem Sinn der Meister-Schüler-Beziehung, so antworten sie oft mit Feststellungen zum "Pflichtenkatalog des Meisters" (Wer ist...

mehr lesen

Die Historie der Aiki-no-Kata

Kata, Grundtechnik und Randori sind die drei tragenden Säulen des Aikido. Während die Grundtechnik Übungen zum Erlernen der Elemente und Prinzipien des Aikido beinhaltet und das Randori eine Methode zur intuitiven Anwendung der Aikido-Technik darstellt, ist die Kata...

mehr lesen

O Sensei Ueshibas Botschaft

Die Botschaft des O Sensei Morihei Ueshiba Von André Nocquet, 8. Dan Aikido (Bearbeitet durch Rolf Brand, 8. Dan Aikido) Es ist an einem sonnigen Dezembernachmittag des Jahres 1957, als ich Japan verlasse. Zahlreiche Freunde begleiteten mich zum Hafen von Yokohama, wo...

mehr lesen

Aikido ist ein Spiegel

In vielen Kulturkreisen gilt der Spiegel als Symbol der (Selbst-) Erkenntnis und des Bewusstseins sowie der Schöpfung, da diese universale bzw. göttliche Gesetzmäßigkeiten reflektiert. Weil ein Spiegel "nicht lügt" und jede Medaille bekanntlich zwei Seiten hat, ist er...

mehr lesen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?